Pfarrkirche zum Unbefleckten Herzen Mariä in Schellenberg

Erweiterung und Sanierung

Kunstlichtplanung

 

Leistung: Konzept bis und mit Inbetriebnahme

Bauherr: Gemeinde Schellenberg, Kirche Schellenberg

Zeitraum: 2017 bis 2020

Foto: spektrum


Die Beleuchtung im denkmalgeschützten Bau aus 1963 von Eduard Ladner wurde behutsam saniert und erweitert. Die sakrale Symbolik des markanten Baukörpers wurde sensibel hervorgehoben und stenografisch aufbereitet. Klassische Elemente wie Altar, Taufbecken und Marienstatue werden individuell als Solitäre akzentuiert und einem raumumfassenden Gesamtlicht im schwebenden Dach und der Apsis entgegengesetzt. Die bestehenden Pendelleuchten wurden aufgearbeitet und zum Akzentuieren im Altarbereich mit zusätzlichen richtbaren Spots.